Das Matterhorn, das Sidelenhorn, die Bielenhörner, die Rundsicht auf dem Kleinen Furkahorn ist bei gutem Wetter ausgezeichnet.

 

 

 

Routenbeschrieb

Diese alpine Wanderung startet gegenüber dem Hotel Furkablick, wenige Meter vor der Furkapasshöhe. Man findet einen Wegweiser. Auf diesem ist aber als alpiner Wanderweg nur der Weg zur Sidelenhütte SAC beschrieben. Man folgt aber dem Weg rund 50 bis 100 Meter bis zur Tafel Sidelenhütte. Dort ist dann auch eine einzige Weiss-Blau-Weisse Markierung zu finden. Man folgt dem Weg links, in Blickrichtung der militärrisch genutzten Seilbahn-Bergstation. Einmal auf dem Weg, kann man sich kaum mehr verirren. Man kraxelt im Zickzack den steilen Pfad hinauf. Bald befindet man sich weit über der angesprochenen Seilbahn-Bergstation. Am Ende dieses steilen Hanges durchquert man eine Art Felsentor und folgt dem Weg weiter rechts. Kurze zeit später beginnen die Markierungen und es gibt viele Steinmandli, die einem den Weg hinauf zum Gipfel zeigen. Im Prinzip ist es aber einfach, immer auf dem breiten Grat laufen, dann gelangt man nach zirka 2 Stunden auf den Vorgipfel und kurze Zeit später auf den Hauptgipfel. Der obere Teil ist steinig, praktisch weglos, aber gut zu machen. Auf dem Gipfel hat man eine überwältigende Aussicht auf den Rhonegletscher, das Oberwalis und mn entdekct in der ferne das Matterhorn, daneben den Dom und den Alphubel. Auf der anderen Seite der Galenstock mit seinem weissen Firn und das gross Bielenhorn. Und rechts unten, unterhalb des Sidlengletscher entdeckt man die SAC-Hütte. Und folgt man dem Tal, erkennt man den Oberalppass. An einem Schönwettertag ist die Aussicht auf diesem 3000-er geradezu genial und empfehlenswert. Der Abstieg erfolgt auf dem gleichen Weg zurück, vor dem Felsentor kann man aber den empfehlenswerten Weg zur Sidelenhütte nehmen.

 

 

Routendetails

Tour-Datum 27.06.2011
Region Schweiz, Uri
Wandern-Schwierigkeit
Zeitbedarf 4 h
Aufstieg 600 m
Abstieg 600 m
Strecke Furkablick 2427 m – Klein Furkahorn 3026 m
Anfahrt Mit dem Postauto oder PW bis Furkapasshöhe / Furkablick
Verpflegung/Logis Restaurant Furkablick am Startort, aus dem Rucksack
Bemerkungen Im Einstieg nicht optimal markiert, im oberen Teil Trittsicherheit Voraussetzung.

 Alpineg-Tipps unterwegs: 

SBB Fahrplan

  Hotel Furkablick

{besps}stories/kleinfurkahorn{/besps}

{attachments}

Von Gery

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.