Der Weg über die Haggenegg geht durch das schöne Hochtal der Alp den beiden Mythen entgegen. Neben dem stattlichen Frauenkloster Au erfreuen vor allem die Rundblicke auf die Glarner Alpen und über den Talkessel von Schwyz und Brunnen das Auge.

 

 

Routenbeschrieb

Dieser Abschnitt des Jakobspilgerweges beginnt gemächlich bis Alpthal, steigt dann aber zünftig an bis zur Haggenegg.

Der Start der Wanderung erfolgt beim Bahnhof SOB in Einsiedeln und führt in einer ersten Etappe zum Klosterplatz, wo die sakrale baute bewundert werden kann. Danach geht es durch einen kleinen Teil des Klostergartens und über Luegeten bis zum Punkt 893 (Holzproduktionsfirma). Über das Rappenmöösli folgt man den Markierungen (4) bis zur Alp. Jetzt beginnt der angenehme Teil durch eine schöne Landschaft mit wenig bis fast gar keinem Asphalt an der Grotzenmüli vorbei zum Benediktinerinnenkloster Au und zum Trachslauer Moos mit einem kleinen Seelein. Beim Forenmoos läuft man rechts am Kieswerk vorbei, quert die Hauptstrasse um dann wieder der Alp entlang auf bekiesten Strassen  bis Alpthal zu laufen.

Hinter Alpthal, auf der Höhe Malosen geht es erneut über die Strasse nach Brunni. Auf der gegenüberliegenden Seite steigt der breite Weg steil an. Über Langwald, Brüschrain, der Alp Gummen gelangt man auf den höchsten Punkt der Wanderung, die Haggenegg. Hier kann man die imposanten Felswände des Haggenspitz bewundern, der den alpinistischen Berggängern vorenthalten ist. Aber auch die Sicht auf die Glarner und Schwyzer Alpen sowie der Tiefblick Richtung Lauerzersee und Rigi ist einzigartig. Nach einer möglichen Stärkung im bergrestaurant geht es bei diesem direkt dem Nietenbach entlang Richtung Schwyz über die Stationen Langried, Würzli, Schilteli, Brändli und Ried zum Kollegi Schwyz und von dort ins Zentrum.

 

Routendetails

Tour-Datum 8. Mai 2021
Region Schweiz, Schwyz, Einsiedeln, Schwyz, Jakobspilgerweg Teilstrecke
Wandern-Schwierigkeit T2
Zeitbedarf 5h 30 min (19 km)
Aufstieg 600 m
Abstieg 950 m
Strecke Bahnhof Einsiedeln 880 m – St. Meinrad 903 m – Rappenmöösli – Verzw. Allmeindstrasse – Grotzenmühle – Au Benediktinerkloster 910 m – Trachlauer Moos 937 m – Ziegelhütten 927 m – Alpeli – Alpthal 1000 m – Malosen 1017 m – Bogenfang 1329 m – Brüschrain 1362 m – Gummen – Haggenegg 1414 m – Punkt 1260  – Punkt 1245 – Langried – Würzgruebi – Würzli  886 m – Schilteli – Brändli – Rüti – Ried 668 m – Punkt 603 – Obermatt – Kollegium 562 m – Schwyz 516 m
Anfahrt Anfahrt mit der SBB/SOB via Biberbrugg nach Einsiedeln, Auto AG Schwyz aab Schwyz Post
Verpflegung Aus dem Rucksack, diverse Restaurants und Bergbeizli unterwegs
Bemerkungen Auch für Familien mit Kindern geeignet. Ausdauer gefragt.

 Alpineg-Tipps unterwegs: 

SBB Fahrplan

Kloster Einsiedeln

Gasthaus Heggenegg

Karte Jakobsweg Einsiedeln Schwyz

Von Gery

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.