Wandern kann man im Kanton Schwyz auch dann, wenn sich das Wetter nicht unbedingt von der besten Seite zeigt. Geeignet dafür ist eine Tour von Ingenbohl über Ibach nach Seewen und Steinen.

 

 

 

Routenbeschrieb

Ausgangspunkt für die Wanderung ist Der Bahnhof Brunnen. Gleich im Bahnhof heisst es die Unterführung nehmen, dann geht es links weiter, aber nur ein paar Meter und man folgt dem Weg in Blickrichtung des markanten Klosters Ingenbohl. Kurz nach dem Einstieg heisst es auf der Himmelsleiter Treppensteigen. Man so vor die Gebäude des weltbekannten Klosters Ingenbohl und kann einen ersten Blick auf die Gemeinden Ingenbohl-Brunnen geniessen. Man läuft links und gelangt zuerst zu einer Mariengrotte und dann zur Friedhofkapelle der Klosterfrauen. Jetzt hält man Richtung Schwyz und folgt dem schmalen Strässchen, geht durchs Eisentor und kommt schliesslich neben dem Mositunnel-Eingang auf die Talebene. Erst geht es einige Meter der Autobahn entlang, dann unter dieser hindurch, dem Kieswerk entlang nach Unterschönenbuch zur Wendelins-Kapelle. Ein Blick in dieses kleine Gotteshaus ist auf jeden Fall lohnenswert. Es geht weiter. Übrigens befindet man sich auf dem bekannten Jakobspilgerweg. Rund 5 Minuten später gelangt man zur Zahnwehkapelle, quert die Wiese und gelangt auf mehreren Wegen nach Ibach zur Erlenkapelle mitten im Dorf. Es geht über die Muotabrücke und dort links dem Muotalauf entlang Richtung Wintersried. Nach den Sportanlagen geht es recht hoch, über Wiesen und einige Obstbäume, vor sich, nur bei schönem Wetter natürlich, die Mythen. Ist man zur Hauptstrasse gelangt, kommt leider ein etwas unattraktiver Teil dieser Wanderung. Bis zum Riedmattli geht es über den Bahnhof Seewen Schwyz leider nur auf dem Trottoir weiter. Ab Riedmattli ist der Weg dann wieder etws attraktiver. Man gelangt in der Klettergarten Platten/Chämiloch. Über das Feld geht es weiter nach Steinen zum Bahnhof. 

 

 

Routendetails

Tour-Datum 7. April 2012
Region  Schwyz, Steinen, Ingenbohl
Wandern-Schwierigkeit  T1
Zeitbedarf 2h 40 min (10,6 km)
Aufstieg 134 m
Abstieg 113 m
Strecke Brunnen Bahnhof 438 m – Kloster Ingenbohl 500 m – Musi – Unterschönenbuch (St. Wendelin) 470 m – Zahnwehkapelle 446 m – Feld 446 m – Gross Erlen 450 m – Ibach 454 m – Wintersried 446 m –  Lücken 469 m – Seewen 457 m – Nümatt – Platten 461 m Feld 461 m – Aabach-Brücke 467 m – Steinen 467 m
Anfahrt  
Verpflegung/Logis  
Tracking  
Bemerkungen  

 

 

{besps}stories/ingenbohlsteinen{/besps}

{attachments}

Von Gery

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.