costa 100

Ein Teil der Route von der Capanna Efra zur Capanna Costa verläuft auf der traditionellen Via Alta Verzasca. Bis Madom Gröss ist sie identisch, dann erfolgt der Absteig zur Alpe Costa. Dieser Abschnitt bietet alles im Bereich alpines Wandern und Kletterabschnitte im II. Grad.

 

 

Routenbeschrieb

Der erste Kilometer dieser Route verläuft praktisch eben mit kleinen Auf- und Abs. Die Traverse von der Hütte hinüber nach Fùrna zieht sich, dafür aber ist das Naturerlebnis sehr schön. Im Sommer hat es entlang der Route gar wilde Himbeeren zum geniessen. Vorbei geht es an den ausgedienten, steinernen Stallungen bei Punkt 2148. Jetzt  ist der Weg wesentlich steiler geworden und man schafft in kurzer zeit viele Höhenmeter. Es wird steiler und geht auf die Lücke bei Punkt 2503 zu. Es darf mal wieder etwas im II. Grad geklettert werden, allerdings nur kurz, dafür leicht ausgesetzt, bevor man das flache und weite Plateau unterhalb des Pizzo Cramosino betritt. Den Gipfel erreicht man unschwierig über einige Platten, Stufen und Felsgeriegel. Vom Cramosino hat man einen ausgezeichneten Tiefblick in die Leventina, sehr imposant ist auch der Nachbar-Gipfel des Madom Gröss, das nächste Etappenziel.  

Um diesen zu erreichen muss über den Westgrat des Pizzo Cramosino abgestiegen werden. Der Grat sieht von oben recht harmlos aus, hat aber einige versteckte Kletterstellen „eingebaut“. Es geht hinunter zum Punkt 2615, dem  sogenannten „Passo di Gato“ (in der LK namenlos). Die letzten steilen, ausgesetzten Abstiegsmeter sind denn auch eine Schlüsselstelle auf dem Weg zum Madom Gröss. Diverse Metallgriffe entschärfen aber die Situation im Ab- und Aufstieg. Ist diese Stelle überwunden, folgt wieder eine kurze Genusskletterei bergwärts und nach wenigen Metern erreicht man den Gipfel des Madom Gröss. Ab Madom Gröss würde der VAV weitergehen. Die Etappe verlangt aber den Abstieg auf der Aufstiegsroute bis aufs Plateau, wo der Weg zur Capanna Costa Weiss-Blau markiert ist. Es geht durch ein teilweise rutschiges Couloir hinunter bis ungefähr Punkt 2379. Bis zur Alpe della Costa ist der Weg recht gut markiert, zwischendurch muss man den Weg etwas suchen. Man erreicht Laghetto auf 2050m und wenig später die Capanna Costa mit herrlichem Tiefblick auf das Verzascatal oder hinüber zum Start der Route mit der Capanna Efra, dem Cima Efra und dem Lago d’Efra.

 

In der Cap. Efra ist alles für die Selbstversorgung vorhanden. In der Capanna Costa hat es diverse Getränke, die Essensvorräte in der Hütte sind aber etwas spärlich, aber vorhanden. Einfache Menüs (ohne Fleisch) lassen sich hier zubereiten. In der Regel sind Reis, Risotto, Teigwaren und Saucen auf der Hütte vorhanden. Es gibt auch Getränke, Holz und einen Gaskocher (selbstverständlich alles gegen Entgelt, allerdings günstig. Gegen ein grosszügiges Trinkgeld ist sicher nichts einzuwenden).

 

Routendetails

Tour-Datum 26. August 2015
Region Schweiz, Tessin, Verzasca, Via Alta Verzasca
Wandern-Schwierigkeit / II.
Zeitbedarf 6 h (7,6 km)
Aufstieg 897 m (höchster Punkt 2737 m)
Abstieg 991 m
Strecke Capanna Efra SEV 2039 m – Punkt 2065 – Furnà 2059 m – Punkt 2148 – Punkt 2503 (grosse Felslücke) – Pizzo Cramosino 2718 m – Punkt 2615 (Passo di Gatto) – Punkt 2657 – Madom gröss 2741 m – Punkt 2657 – Punkt 2379 – Alpe della Costa – Laghetto 2050 m – Rif. Alpe Costa
Anfahrt Anfahrt mit der SBB bis Locarno, Postauto bis Frasco, Aufstieg zur Cap. Efra.
Verpflegung Aus dem Rucksack, Selbstversorgerhütten Efra und Costa (Costa ausser Getränke nur spärliche Ausstattung)
Bemerkungen

Anspruchsvolles alpines Wandern. Tour gelaufen mit Barbara, Frederik und Louise. Achtung: Bei Nässe sehr schwierig zu begehen, Granitfels mit Moosen und Flechten (rutschig, gefährlich).

Achtung: Hüttenreservation ist erforderlich. Diverse Nahrungsmittel und Getränke auf der Hütte gegen Bezahlung vorhanden. Capanna Costa 8 Schlafplätze.

Abstieg vom Rifugio Costa nach Frasco ins valle Verzasca (ca. 2 h); Postauto nach Locarno.

 Alpineg-Tipps unterwegs:

SBB Fahrplan

  Fondatione Verzasca

  Capanna Efra

  Capanna Costa

 

 

 

{besps}stories/costa{/besps}

{attachments}

Von Gery

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.